EAP Erweiterte Ambulante Physiotherapie für Versicherte der gesetzlichen Unfallversicherung und Privat

Limburg , Villmar

Nach einem Berufsunfall oder Wegeunfall von und zur Arbeitsstelle können die Berufsgenossenschaften die Kosten für eine EAP übernehmen, ebenso im Falle einer Verletzung im Vereins- und Hochleistungssport, sofern der Sportler über die Berufsgenossenschaft versichert ist.

Den Antrag für eine EAP stellt der behandelnde Durchgangsarzt. Das EAP-Formular können Sie im Reha-Zentrum abgeben, die weiteren Formalitäten mit den Berufsgenossenschaften übernehmen wir gerne für Sie.

Die EAP setzt sich aus folgenden Maßnahmen zusammen:

  • ca. 30 Min. Physiotherapie/Krankengymnastik
  • ca. 60 Min. Medizinische Trainingstherapie
  • ca. 30 Min. Physikalische Therapie (Hydro-/Mechano-/Elektrotherapie oder fakultative Maßnahmen)

Die kombinierten Behandlungsmaßnahmen sind gemäß Verordnung des Arztes und je nach Indikationen und/oder Leistungszustand des Versicherten in möglichst engen Zeitabständen grundsätzlich täglich ggf. auch mehrfach durchzuführen. Sie sollen 120 Minuten pro Tag nicht unterschreiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen